Wie viel KW bei Hei...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wie viel KW bei Heizungsanlage

5 Beiträge
3 Benutzer
0 Reactions
2,180 Ansichten
(@bifiwoods)
Beiträge: 2
New Member
Themenstarter
 

Hallo zusammen,
meine Frau und ich haben uns ein Haus gekauft, dass wir momentan sanieren.
Im Moment beschäftigt uns die Heizungsanlage.
Aktuell ist eine Kombitherme von Vaillant mit 15 KW verbaut. Diese wurde 1989 eingebaut und leider habe ich keine näheren Informationen.
Ich wollte entweder die Kombitherme behalten und einen 120L Speicher dazu kaufen oder eine neue Gastherme mit 120L Speicher.( Wolf CGB-2, eventuell habt ihr ein paar Erfahrungen zur der Therme?)
Zuerst wollten wir auch eine Zirkulationsleitung, sind aber aufgrund der späteren Kosten davon ab.

Jetzt wollte ich euch Fragen wie groß der Tank ausfallen sollte und wie viel KW die Heizung haben muss.

Daten zum Haus:

-3 Personen
-Altbau von ca. 1930 mit ca. 106qm,
-Heizungsanlage im Keller
-Warmwasserabnahme im EG - Küche, OG - Bad mit Dusche, DG - WC
-alle Fenster neu mit 3fach Verglasung
-Neues Dach mit neuer Dämmung
-Außenwand nur verklinkert ohne neue Dämmung

Ich hoffe ich habe nichts vergessen und ihr könnt uns helfen.

MfG Stephan

 
Veröffentlicht : 12/08/2018 3:39 pm
(@socko)
Beiträge: 228
Estimable Member
 

Sehr schön. Endlich mal ohne Wanddämmung (Geldverbrennerei/unwirtschaftlich/ökologisch gefährlich)

Ihr hab sicher keine Kombitherme mit 15kW, normalerweise min. 18kW

Eine neue Therme wäre besser. Zirkulation solltet ihr vermeiden, es sei denn alle Leitungen sind dafür auch gemacht. Da gelten sogar Vorschriften - sonst Legionellenbrutkasten.

Mein persönlicher Rat. Wenn ihr zu zweit seid und die Therme in der Nähe der Zapfstelle ist, dann WW im Durchlauf. Ohne Zirkulationsleitung kannst du das Geld leiber gleich verbrennen. Kein Speicher hält die Temperatur gut genug als das er im Sinne des Verbrauchs den "Durchlauf" schlagen könnte. Auch ein elektrischer DLE an der Zapfstelle ist besser als ein Speicher.

Eine bestuimmte Therme würde ich euch an's Herz legen. Elementar ist immer die untere Modulationsgrenze! Nicht die "Leistung". Für den Durchlauf eine W24.

Frage wie hoch ist den die Wasserhärte???

Sonst reicht die W14 mit einem Speicher, aber Speicher, ohne Zirkulation, ohne wirklichen Grund, Wartung, Platz.

 
Veröffentlicht : 12/08/2018 4:50 pm
(@bifiwoods)
Beiträge: 2
New Member
Themenstarter
 

Leider ist der weg von der Therme schon etwas länger.
Die Leitungen werden alle neu gezogen. Also die Gastherme Wolf CGB-2 14 KW mit speicher wäre für Heizung und Warmwasser+Speicher besser als bei der alten 15KW Therme einen 120L Speicher Hinzuzufügen?

 
Veröffentlicht : 12/08/2018 5:00 pm
(@socko)
Beiträge: 228
Estimable Member
 

Der HB der dir das einbaut sagt dir welche Marke er unterstützt. Selber darf man es nicht. Heizleistung reicht 14 kW dick.

 
Veröffentlicht : 12/08/2018 6:07 pm
(@befoulot)
Beiträge: 1
New Member
 

Veröffentlicht von: @bifiwoods

Hallo zusammen,
meine Frau und ich haben uns ein Haus gekauft, dass wir momentan sanieren.
Im Moment beschäftigt uns die Heizungsanlage.
Aktuell ist eine Kombitherme von Vaillant mit 15 KW verbaut. Diese wurde 1989 eingebaut und leider habe ich keine näheren Informationen.
Ich wollte entweder die Kombitherme behalten und einen 120L Speicher dazu kaufen oder eine neue Gastherme mit 120L Speicher.( Wolf CGB-2, eventuell habt ihr ein paar Erfahrungen zur der Therme?)
Zuerst wollten wir auch eine Zirkulationsleitung, sind aber aufgrund der späteren Kosten davon ab.

Jetzt wollte ich euch Fragen wie groß der Tank ausfallen sollte und wie viel KW die Heizung haben muss.

Daten zum Haus:

-3 Personen
-Altbau von ca. 1930 mit ca. 106qm,
-Heizungsanlage im Keller
-Warmwasserabnahme im EG - Küche, OG - Bad mit Dusche, DG - WC
-alle Fenster neu mit 3fach Verglasung
-Neues Dach mit neuer Dämmung
-Außenwand nur verklinkert ohne neue Dämmung

Ich hoffe ich habe nichts vergessen und ihr könnt uns helfen.

MfG Stephan

Vielen Dank, sehr nützlich

 

 
Veröffentlicht : 29/04/2024 11:25 am
Teilen:
Scroll to Top