Stromanbieter Wechsel

Welcher Stromanbieter hat die günstigsten Preise, wo bekomme ich 100% Ökostrom, welche Stromtarife sind fair? Hier erfahren Sie es.
Antworten
silsve
Ist neu hier!
Beiträge: 1
Registriert: 12.12.2020, 11:11

Stromanbieter Wechsel

Beitrag von silsve » 14.12.2020, 11:18

Hallo,
ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.
Ich bin zur Zeit noch bei unseren Stadtwerken mit unserem Strom.
Wollte jetzt zu einem günstigeren Anbieter wechseln, aber meine Nachbarin hat mich gewarnt.
Da wir den Strom noch über Leitungen auf dem Dach beziehen und das im Laufe der nächsten Jahre geändert werden soll, sagte sie, jeder der bei einem anderen Anbieter ist, müsse die Kosten der Umrüstung selber zahlen.
Auch wenn etwas an die Hauptsicherung oder an den Stromzähler käme, müsste man für die Reparaturen oder den Austausch selbst aufkommen.

Daher meine Frage, stimmt das, was meine Nachbarin sagt?

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.

Benutzeravatar
Socko
Ist schon lange dabei!
Beiträge: 219
Registriert: 02.05.2013, 18:21

Re: Stromanbieter Wechsel

Beitrag von Socko » 16.12.2020, 06:53

Also den Strom interessiert nicht über welche Leitung er ins Haus kommt.

Die dazugehörige Anlage ist eine MIET-Anlage. Das bedeutet das der Versorger die Anbindung auch in Schuß halten muss.

Es mag sein das durch die Umrüstung des Anschlusses auf Erdkabel eine Kostenbeteiligung durch den Grundversorger erhoben wird.

Allerdings wird hier ein Gesamtanschluss gebaut, also für das Haus, nicht für einzelne Mieter.

Möglicherweise wird aber auch die Installation innerhalb der Hausverteilung geändert. Diese Kosten könnte der Vermieter ggf. auch auf die Mieter umlegen. Alles was nach dem Hausanschluß oder Zähler kommt muss selbst bezahlt werden.

Wenn du Eigentümer bist wirst du also möglicherweise an der Umrüstung zu "Erdkabel" durch den Versorger an den Kosten beteiligt.
Wenn dadurch Änderungen innerhalb des Hauses, also nach dem Hausanschluß (Zähler), stehst du selber gerade.

Ein paar Schritte sind zu tun. Grundversorger anrufen/vorbeigehen/fragen wann die Umrüstung geplant erfolgen soll. Erfragen ob im Rahmen der Umrüstung Kosten für dich anfallen. Fragen ob bzw. welche Änderungen der Hausanlage notwendig werden. Fragen ob die "Stadtwerke" (Grundversorger) einen konzessionierten Fachbetrieb (nur diese dürfen Anschlußarbeiten durchführen, nicht irgendein Elektriker) zur Einschätzung vorbei schicken würden.

Und zuguterletzt, fragen ob die Kosten FÜR DICH anders sind falls du vorher bei einem anderen Stromanbieter bist.

Also keine Angst, einfach fragen. Wie in der Sesamstrasse - wer wie was, wieso weshalb warum - wer nicht fragt bleibt dumm.
Die Stadtwerke werden dir antworten, keine Sorge.
Gruß

S o c k o

(ich bin auch nur ein Unwissender) :?

Antworten