Speicher oder Cloud?

In diesem Forum wird das Thema Photovoltaik ausgiebig behandelt - Von der Funktion dieser Solarenergienutzung bis hin zu den Kosten und einer möglichen Förderung vom Staat.
Antworten
Erwin123
Ist neu hier!
Beiträge: 1
Registriert: 28.06.2019, 13:52

Speicher oder Cloud?

Beitrag von Erwin123 » 28.06.2019, 14:20

Moin zusammen,

ich brauche mal ein paar neue Meinungen um mich aus meiner Gedankenstarre zu befreien....
Ich plane mir hier oben an der Ostsee eine PV-Anlage ~9,5kwp aufs Dach zu ballern.
Hauptzweck soll das laden eines E- Fahrzeugs sein, deshalb ist in allen Angeboten ein Speicher mit 12,5 kw angeboten worden.
Der Speicher ist für ca. 30% der Investitionssumme verantwortlich.
Hintergrund ist der , das ich einen Arbeitsweg von 105 km, einfache Fahrt, habe und nicht am Arbeitsplatz aufladen kann.
Also ca. 55.000km / Jahr x 20kwh / 100km = Bedarf ca. 11.000kwh / Jahr
Alle Anbieter bieten inzwischen aber auch die Miete einer Cloud an, in dem ich bis zu 8000 kwh Strom quasi "einzahlen" kann und nach Bedarf wieder abrufe. Kostet bummelig 30€ / Monat.
Aus dieser Cloud kann natürlich auch der Bedarf an Haushaltsstrom gedeckt werden.

Wer hat vor ähnlichen Entscheidungen gestanden und welche getroffen?
Wäre echt dankbar für ein wenig Hilfe

Antworten