Nutzung von Photovoltaik für Einzelgeräte

In diesem Forum wird das Thema Photovoltaik ausgiebig behandelt - Von der Funktion dieser Solarenergienutzung bis hin zu den Kosten und einer möglichen Förderung vom Staat.
Antworten
Löwenzahn
Ist schon lange dabei!
Beiträge: 120
Registriert: 06.06.2008, 16:21

Nutzung von Photovoltaik für Einzelgeräte

Beitrag von Löwenzahn » 20.09.2008, 19:11

Hallo zusammen,

wie verhält es sich eigentlich, wenn ich die Photovoltaik für einzelne Geräte nutzen möchte? Kann ich nicht zum Beispiel meine Waschmaschine über ein Solarpanel betreiben, das ich meinetwegen irgendwo auf dem Dach oder im Garten aufstelle?

Ich stelle mir das so ähnlich vor, wie zum Beispiel manche Parkscheinautomaten oder so, die ja mit einem kleinen Solarpanel versehen sind. Sie funktionieren doch offensichtlich auch allein durch Photovoltaik. Und wie wäre es dann mit den Speichermedien, sprich Batterien, damit die Sonnenenergie eingefangen werden kann für dunklere Zeiten?

Kann mir vielleicht einer der vielen Experten hier dazu was sagen?

Schönen Sonntag
Löwenzahn

Päule
Kennt sich aus!
Beiträge: 78
Registriert: 18.08.2008, 23:55

PV für Haushaltsgeräte

Beitrag von Päule » 29.09.2008, 10:28

Hallo Löwenzahn,

das ist natürlich theoretisch möglich, aber in der Praxis nicht lohnenswert. Der Aufwand wäre hoch und damit teuer. Letztendlich würde vermutlich noch viel von der Energie verloren gehen, weil du deine Wachmaschine bestimmt nicht jeden Tag stundenlang benutzt. Ich halte zwar nicht viel davon, dass sich umweltfreundliche und reversible Energien lohnen müssen, aber in diesem Fall lohnt es sich wohl wirklich nicht, weil es schade ist um die Energie, die du mit deiner Waschmaschine nicht verbrauchst. Eine Anwendung der PV für latente Verbraucher könnte problematisch werden, wenn du keine guten Akkus hast und es an manchen Wintertagen fast gar nicht hell wird.

Besser ist also immer eine richtige PV-Anlage zur Einspeisung ins Netz.

Gruß
Päule

Gertrud
Kennt sich aus!
Beiträge: 74
Registriert: 23.08.2008, 10:03

Insellösungen für Photovoltaik

Beitrag von Gertrud » 15.10.2008, 17:34

Hallo,

es gibt aber doch kleine Photovoltaikanlagen für Wohnmobile und Boote. Da werden dann doch die Batterien über die Solarpanele aufgeladen. Die Fahrzeuge sind so unabhängig vom Stromnetz. Und ein Wohnmobil kommt zum Beispiel zwei bis drei Tage mit einer Batterieladung aus, wobei der Kühlschrank als permanenter Abnehmer ja meist mit Gas betrieben wird. Aber man kann schon drei Tage lang fernsehen und abends Lilcht anhaben. Wenn die Batterie dann sogar jeden Tag neu aufgeladen wird, ist es doch gar kein Problem. Für Wochenendhäuser gibt es doch sowas meines Wissens auch, so dass sie auch Strom haben, wenn sie nicht ans öffentliche Netz angeschlossen sind.

LG
Gertrud

usRike
Ist schon lange dabei!
Beiträge: 115
Registriert: 17.04.2008, 22:37

Photovoltaik-Insellösung

Beitrag von usRike » 16.10.2008, 20:18

Hallo Gertrud,

Wohnmobile und Boote haben aber immer die Möglichkeit, zwischendurch mal ans Stromnetz angeschlossen zu werden, wenn die Batterien einmal nicht von der Sonne aufgeladen werden. Abgelegene Wochenendhäuser verfügen meist für den Notfall über ein Stromaggregat. Was ich damit sagen will, ist, dass es problematisch ist, ausschließlich auf Solarenergie angewiesen zu sein. Im Winter gibt es Tage, an denen es wirklich problematisch sein kann, weil es kaum hell wird. An solchen Tagen ist man im übrigen eher selten mit Wohnmobilen oder Booten unterwegs und hält sich auch nicht unbedingt in Wochenendhäusern auf. Für ein Wohnhaus könnte das aber dann doch schon problematisch werden.

LG
usRike

Antworten