Amorphe Solarzellen

In diesem Forum wird das Thema Photovoltaik ausgiebig behandelt - Von der Funktion dieser Solarenergienutzung bis hin zu den Kosten und einer möglichen Förderung vom Staat.
Antworten
Diana
Kennt sich aus!
Beiträge: 52
Registriert: 03.12.2008, 21:30

Amorphe Solarzellen

Beitrag von Diana » 17.04.2009, 21:46

Hallo Powermax,

vielen Dank auch dir für deine Erklärung darüber, wie sich monokristalline und polykristalline Solarzellen unterscheiden. Aber du hast geschrieben, es gäbe auch noch amorphe Solarzellen. Leider hast du aber nicht erklärt, woraus sie bestehen und worin sie sich von den anderen Arten unterscheiden.

Ehrlich gesagt verwirrt es mich ein wenig. Ich habe wirklich immer gedacht, Solarzellen seien Solarzellen, dass es nun gleich drei unterschiedliche Systeme gibt, wusste ich gar nicht.

Kann mir vielleicht noch einmal jemand erklären, worin sich amorphe Solarzellen von anderen unterscheiden?

Danke schon Mal.

Gruß
Diana

Ralle
Ist schon lange dabei!
Beiträge: 210
Registriert: 17.04.2008, 22:40

Amorphe Solarzellen

Beitrag von Ralle » 19.04.2009, 20:03

Hallo Diana,

amorphe Solarzellen sind etwas ganz anderes als mono- oder polykristalline. Sie sind überhaupt nicht kristallin, sondern halt amorph. Das Silicium wird in gasförmiger Struktur aufgedampft. Dadurch können amorphe Solarzellen sehr dünn sein und auf verschiedene Trägermaterialien aufgebracht werden.

Es gibt inzwischen sehr dünne, flexible Solarmodule, die aus amorphen Solarzellen bestehen. Ein weiterer Vorteil dieser Technik besteht darin, dass sie auch noch diffuses Licht verarbeiten können. Dafür haben sie jedoch auch einen geringeren Wirkungsgrad, als kristalline Solarzellen.

Amorphe Solarzellen findest du auch in Uhren oder Taschenrechnern.

LG
Ralle

Antworten