Vorzüge von Pelletsheizungen

Ein Forum, in dem es um die vielseitig einsetzbaren Pellets, deren Produktion, Preise, sowie um Erfahrungen mit Lieferanten geht. Unentbehrlich für jeden, der sich für eine Pelletsheizung interessiert.
Antworten
Löwenzahn
Ist schon lange dabei!
Beiträge: 120
Registriert: 06.06.2008, 16:21

Vorzüge von Pelletsheizungen

Beitrag von Löwenzahn » 26.07.2008, 10:55

Die Pelletsheizungen sind hier scheinbar ein bisschen in Kritik geraten. Ich möchte mal kurz die Vorteile dieses Brennstoffs aufzählen. Es ist zwar richtig, dass die Preise für Pellets auf Dauer vielleicht auch steigen können, aber ob sie mit der rasanten Preisentwicklung bei Gas und Öl mithalten können, wage ich doch stark zu bezweifeln.

Grundsätzlich sollte doch beachtet werden, dass es sich bei Pellets um einen nachwachsenden Rohstoff handelt, der nicht wie Öl und Gas verbraucht wird und sich irgendwann zum Ende neigt. Daher wäre die Preisspirale hier auch nicht so stark. Die Energiekosten für Pellets liegen noch immer deutlich unter denen für Gas und Öl, rund 40 % darunter. Die Lagerung der Pellets ist eine saubere Angelegenheit, ok für Gas braucht man gar keine Lagermöglichkeit. Aber Öl ist schon wesentlich unangenehmer.

Gruß
Löwenzahn

Flitz
Ist neu hier!
Beiträge: 1
Registriert: 29.07.2008, 10:09

Pelletheizung

Beitrag von Flitz » 29.07.2008, 10:16

hallo, ich war schon die ganze zeit auf der suche nach einem forum für pelletheizungen und bin jetzt hier gelandet und muss sagen, dass ich absolut für pelletheizungen bin, wie schon Löwenzahn sagt: öl und gas werden ausgehen und es wird immer teurer, warum denn dann keine pelletheizung.
ich hab mir jetzt auch eine angeschafft bei
www.feuerdepot.de
und bin super zufrieden mit beratung und dem kostenfaktor!
hätte mir es nicht besser vorstellen können.
es leben die pelletheizungen ;-)
lg felicitas

Ralle
Ist schon lange dabei!
Beiträge: 210
Registriert: 17.04.2008, 22:40

Pelletsheizungen

Beitrag von Ralle » 30.07.2008, 00:34

Hallo Flitz,

kannst du mal ein paar nähere Angaben machen zu deiner neuen Pelletsheizung? Ich bin immer ganz versessen auf die Erfahrungen, die Leute so gemacht haben und es freut mich, dass du so zufrieden, mit deinem Verkäufer bist. Für welche Wohnfläche ist die Heizung ausgelegt und welche Kosten sind dir dabei entstanden? Hattest du große Umbaumaßnahmen? Wie hast du vorher geheizt?

Erfahrungen mit der Tauglichkeit der Heizung wirst du ja im Moment wahrscheinlich nicht gut sammeln können :) Ist ein bisschen warm zur Zeit. Mich würde es auch interessieren, wieviel Raum du für die Pelletslagerung verfügbar hast.

Lieben Gruß
Ralle

michel666
Ist neu hier!
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2008, 14:20

Re: Vorzüge von Pelletsheizungen

Beitrag von michel666 » 06.09.2008, 14:42

Löwenzahn hat geschrieben:Die Pelletsheizungen sind hier scheinbar ein bisschen in Kritik geraten. Ich möchte mal kurz die Vorteile dieses Brennstoffs aufzählen. Es ist zwar richtig, dass die Preise für Pellets auf Dauer vielleicht auch steigen können, aber ob sie mit der rasanten Preisentwicklung bei Gas und Öl mithalten können, wage ich doch stark zu bezweifeln.

Grundsätzlich sollte doch beachtet werden, dass es sich bei Pellets um einen nachwachsenden Rohstoff handelt, der nicht wie Öl und Gas verbraucht wird und sich irgendwann zum Ende neigt. Daher wäre die Preisspirale hier auch nicht so stark. Die Energiekosten für Pellets liegen noch immer deutlich unter denen für Gas und Öl, rund 40 % darunter. Die Lagerung der Pellets ist eine saubere Angelegenheit, ok für Gas braucht man gar keine Lagermöglichkeit. Aber Öl ist schon wesentlich unangenehmer.

Gruß
Löwenzahn
sehe ich genau so. Ich werde mit demnächst nach aller wahrscheinlichkeit auch einen Pelletofen anschaffen,nachdem ich mich ausgiebig über alle Alternativen zu heizen aufklären hab lassen. Ich war auch bei Bekannten, die bereits einen haben und deren Erfahrungen nach spart man ca 40-50% an Heizkosten.

Sparfuchs63
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 10
Registriert: 18.11.2020, 12:26

Re: Vorzüge von Pelletsheizungen

Beitrag von Sparfuchs63 » 20.11.2020, 16:55

Ich stimme dir da voll und ganz zu. Bei so einem Pelletofen steigen Gewissen und auch Geldbörse einfach um Längen billiger aus als bei allen anderen. Ich meine, das wird immerhin aus Holzabfällen gemacht und ist somit ein Upcycling-Produkt und Holz wächst ja bekanntermaßen auch noch nach. Was aber nicht heißen soll, dass man einfach alles abholzen soll - nicht falsch verstehen. Da muss natürlich immer wieder nachgepflanzt werden und das ist ja glücklicherweise bei Holz möglich. Gas und Öl werden irgendwann einfach weg sein, dass kann man nicht "neu pflanzen".

Ich würde sogar Leuten, die nur einen offenen Kamin haben, empfehlen, sich einen von diesen Pelleteinsätzen zu holen. Dieser ist dann geschlossen und wirkt dann besser als der offene Kamin. Bei Pelletöfen hat man dann auch die Steuerung und kann die Temperatur ganz nach Belieben einstellen. Weiters kann man noch "programmieren", wann sich der Pelletofen ein- und ausschalten soll - auch ganz praktisch. Bei Pelletöfen kann man, je nach Bauart und Isolierung des Hauses, zwischen raumluftunabhängigen und raumluftabhängigen Modellen wählen. Bei Ersterem wird die Luftzufuhr extern zugeführt, wobei bei Letzterem die Luftzufuhr aus dem Raum, in dem der Kamin ist, bezogen wird.
Wenn jemand mehr dazu wissen möchte, könnt ihr mal hier vorbeischauen: https://www.kamdi24.de/pelletofen
Haben nicht nur viele Informationen sondern auch ausgezeichnete Modelle zur Auswahl.
Wir haben selbst einen Pelletofen und sind damit vollkommen zufrieden. Ist meiner Meinung nach auch eine umweltfreundliche Alternativen zu herkömmlichen Öfen.

Antworten