Werbung für Infrarotheizung

Allgemeines Forum zum Thema Energie - Hier gehört das rein, was woanders keinen Platz findet.
Antworten
Päule
Kennt sich aus!
Beiträge: 78
Registriert: 18.08.2008, 23:55

Werbung für Infrarotheizung

Beitrag von Päule » 28.07.2009, 10:36

Ich lese immer wieder Werbung für Infrarotheizung. Aber so recht steige ich nicht dahinter, was das eigentlich für ein Heizsystem ist. Es heißt immer, man könnte mit einem kleinen Plattenheizkörper effizient einen ganzen Raum beheizen und würde dabei nicht viel Strom verbrauchen. Es ist ja offensichtlich auf jeden Fall ein elektrisches Heizsystem.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich elektrischen Heizsystemen immer wieder kritisch gegenüber stehe. Hat denn jemand mit diesem System schon Erfahrungen gemacht und kann überhaupt erklären, wie eine Infrarotheizung funktioniert? Ist sie wirklich so sparsam oder sind das wieder nur Werbe-Schlagworte?

Danke
Päule

ecocasa
Wohnt hier!
Beiträge: 382
Registriert: 11.06.2009, 21:25

Beitrag von ecocasa » 28.07.2009, 21:55

Hallo Päule,
Du hast doch schon selbst alles gesagt: das ist ein elektrisches Direktheizsystem, egal wie überhöht man es im Verkaufschinesisch definiert.
Ist nicht zu empfehlen, als Hauptheizung gemäß EnEV auch nicht zugelassen, energetisch nicht effizient :evil:
Gruß
Arno Kuschow
Gruß aus der pragmatischen Passivhausecke
Steinzeit ist vorbei www.eco-casa.de
Arno Kuschow

rumor
Wohnt hier!
Beiträge: 478
Registriert: 25.09.2008, 23:01

Beitrag von rumor » 31.07.2009, 19:29

Das thema hatten wir hier doch schon etliche male durchgekaut, oder?

Leider tauchts immer wieder auf.

Hier zum bleistift:
waerme-ohne-oel-und-gas---preisguenstig ... -t368.html

VeWis
Ist neu hier!
Beiträge: 1
Registriert: 17.08.2009, 15:58

Beitrag von VeWis » 17.08.2009, 16:19

Hallo,

ich suche auch jemanden, der bereits Erfahrungen mit einer Infrarotheizung gemacht hat.
In dem verlinkten Thread konnte ich leider keine brauchbare Antwort finden.

Ich schreibe für ein Online-Verbraucher-Portal einen Artikel über Infrarotheizungen. Ich habe schon viele positive und auch negative Aspekte erfahren.

Leider konnte ich bisher noch mit niemandem sprechen, der dieses System tatsächlich installiert hat und mir seine Erfahrungswerte mitteilen könnte.

Wer also bereit wäre, mir ein paar Fragen zur Infrarotheizung zu beantworten, der kann mich gerne kontaktieren.

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

ecocasa
Wohnt hier!
Beiträge: 382
Registriert: 11.06.2009, 21:25

Beitrag von ecocasa » 17.08.2009, 21:26

VeWis hat geschrieben:Hallo,

ich suche auch jemanden, der bereits Erfahrungen mit einer Infrarotheizung gemacht hat.
In dem verlinkten Thread konnte ich leider keine brauchbare Antwort finden.

Ich schreibe für ein Online-Verbraucher-Portal einen Artikel über Infrarotheizungen. Ich habe schon viele positive und auch negative Aspekte erfahren.

Leider konnte ich bisher noch mit niemandem sprechen, der dieses System tatsächlich installiert hat und mir seine Erfahrungswerte mitteilen könnte.

Wer also bereit wäre, mir ein paar Fragen zur Infrarotheizung zu beantworten, der kann mich gerne kontaktieren.

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.
weshalb????
es ist doch völlig klar, daß das als Elektrodirektheizung mit dem Wirkungsgrad des Kraftwerks anzusetzen ist ohne wenn und aber ..... das ist schlichte Physik, ich weiß nicht, 7. oder 8. Klasse ...so weit sollte auch jemand sein, der in einem online-Verbraucherportal schreibt :twisted:
Kopfschüttelgruß
Arno Kuschow
Gruß aus der pragmatischen Passivhausecke
Steinzeit ist vorbei www.eco-casa.de
Arno Kuschow

jpgjockey
Ist neu hier!
Beiträge: 2
Registriert: 16.10.2009, 16:06

Beitrag von jpgjockey » 16.10.2009, 16:25

++
Zuletzt geändert von jpgjockey am 16.11.2010, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.

jpgjockey
Ist neu hier!
Beiträge: 2
Registriert: 16.10.2009, 16:06

Beitrag von jpgjockey » 16.10.2009, 21:58

++
Zuletzt geändert von jpgjockey am 16.11.2010, 23:18, insgesamt 1-mal geändert.

ecocasa
Wohnt hier!
Beiträge: 382
Registriert: 11.06.2009, 21:25

Beitrag von ecocasa » 16.10.2009, 22:30

jpgjockey hat geschrieben:Danke für diesen wirklich sehr konstruktiven Beitrag über mir, ist sicher Überzeugung aus eigener Erfahrung. Strom ist zwar derzeit noch teurer als Gas oder Öl aber dafür zukunftssicher und langfristig die sauberste Energie überhaupt! Die Energiewirtschaft investiert… Außerdem unterscheidet sich eine Infrarotheizung wesentlich im Funktionsprinzip von herkömmlichen Heizsystemen. Es wird nicht die Luft, sondern Körper und Gegenstände erwärmt. Damit wirkt es ganz extrem der herkömmlichen Verschwendung (Naturgesetz: Warme Luft steigt nach oben) entgegen und erfordert einen wesentlich geringeren Energieaufwand.

Oder bleiben wir doch lieber beim Benzinauto, wozu denn Elektroautos? Irgendwo muss man anfangen – sogar inklusive sehr guten Argumenten. Und ja, elektrische Heizungen sind >derzeit< als Vollheizung noch nicht zugelassen aber sie sind ein perfekter Einstieg z. B. als Zusatzheizung.

Und übrigens: Infrarote Wärmewellen werden in der Medizin seit langem sehr erfolgreich zur Heilung bei Verspannungen und Entzündungen eingesetzt und wirken sich positiv auf das Immunsystem aus.

Entschuldigung, Herr 3x Quatsch und andere Leute als ferngesteuerten Pseudo-Privatschreiber-Beschimpfer. Wenn man seine eigene Erfahrung und Meinung nicht mehr schreiben soll weil jemand pauschal dagegen ist, macht dieses Forum keinen Sinn, oder?

Infrarotheizungen sind sehr praktikabel, wartungsfrei, dezent und sogar äußerst kreativ einsetzbar (Spiegel, Bild, Kugel, ja sogar als Möbelverkleidung) - ich nenne das innovativ und bin wie bereits geschrieben recht angetan, aus eigener Erfahrung!
..bleibt trotzdem physikalisch absolut hanebüchener Blödsinn!
Der Vergleich mit dem Elektroauto hinkt weil ein Ottomotor sogar nur ca. 10 % der Energie im Benzin umsetzt in Fortbewegung, 90 % verpuffen in Wärme ...... das ist bei einer Heizung aber nicht so, da ist die Wärme das gewünschte Ergebnis .....
dezent, kreativ oder was auch immer, die "infrarot"-Heizungen sind am Ende stinknormale Strom-in Wärme-Umsetzer und damit mit dem Wirkungsgrad des Kraftwerkes anzusetzen. punkt ende aus.
Physik ist nicht diskutabel, wir sind hier nicht in der Religionsabteilung und auch nicht bei Philosophie :twisted:
Gruß
Arno Kuschow
Gruß aus der pragmatischen Passivhausecke
Steinzeit ist vorbei www.eco-casa.de
Arno Kuschow

AstroAspekte
Ist neu hier!
Beiträge: 2
Registriert: 23.11.2009, 11:00

Infrarotheizungen und Gesundheit

Beitrag von AstroAspekte » 25.11.2009, 12:11

text
Zuletzt geändert von AstroAspekte am 02.12.2009, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.

ecocasa
Wohnt hier!
Beiträge: 382
Registriert: 11.06.2009, 21:25

Infrarotheizungen und Aberglaube

Beitrag von ecocasa » 25.11.2009, 12:48

AstroAspekte hat geschrieben:Hallo und guten Tag,
habe mit großem Interesse Eure Beiträge bzgl. Infrarotheizungen gelesen.
Ich habe selbst zwei Infrarotheizplatten aus Keramik. Diese sind jetzt den zweiten Winter im Einsatz. Ich habe Kosten gespart, dennoch liegt mir der gesundheitliche Aspekt dieser Heizungen mehr am Herzen. Seitdem ich diese Infrarotheizungen habe, sind meine Allergien gegen Hausstaub u.v.m. erheblich zurückgegangen. Für mich eine große Lebensbereicherung. Hat jemand noch solche Erfahrungen gemacht?
Einen sonnigen Tag,
Eure Christine
vielleicht sollte man dann stattdessen öfter mal staubwischen, auch auf dem Abdeckglas des Stromzählers, damit man die Zahlen auch richtig erkennt und das schnell rotierende Rädchen daneben :twisted:
was rauchst Du so? Kann man das kaufen?
Gruß aus der pragmatischen Passivhausecke
Steinzeit ist vorbei www.eco-casa.de
Arno Kuschow

AstroAspekte
Ist neu hier!
Beiträge: 2
Registriert: 23.11.2009, 11:00

Re: Infrarotheizungen und Aberglaube

Beitrag von AstroAspekte » 02.12.2009, 11:32

[quote="

EnergieElektroniker
Ist neu hier!
Beiträge: 2
Registriert: 18.01.2013, 12:45

Re: Werbung für Infrarotheizung

Beitrag von EnergieElektroniker » 18.01.2013, 13:18

Hallo,
es ist schon lustig mit wie wenig Sachverstand hier diskutiert wird, besonders von den Teilnehmern die sich für besonders schlau halten. Die Effektivität eine Heizung, egl wie betrieben, hängt natürlich in erster Linie von ihrer Effiziens ab (Wirkungsgrad). Bei Infrarotheizungen beeinflusst das in erster Linie die Magnetwellenzahl. Als einfaches Beispiel kann man einen IR-A Strahler (Kurzellenstrahler) mit einem IR-B Strahler (bekannt als Heizstrahler) vergleichen. Bei gleicher Engangsleistung produziert ein IR-A Strahler 4 x so viel Wärme (da haben ja alle Tests wie ARD Ratgeber Technik, Bundesumweltm., Test Magazin etc. die gleichen Ergebnisse. Um so größer die Wärmewelle (in nm) desto größer die Luftmolekularreibung und Teilchenabsorbtion. Daurch wird die Umnsetzung der Energie bei der Erzeugung ehr zu einem sekundären Faktor. Dann sollte man betrachten das eine Wasser geführte Heizung (ob Gas oder Öl) generell einen schlechten Wirkungsgrad hat und somit auch in der Berechnung viel höher liegt (Wasser wird erwärmt, muß durch Rohrleitungen etc.). Als Ergebnis wird die Luft als Wärmespeicher genutzt (um so trockener die Luft um so wenig speichert sie Wärme). Zu Infrarotheizungen kann man generell keine allgemeinen Auskünfte geben da hier der Wirkungsgrad der Hersteller von "funktioniert gar nicht" (meist China Importe) bis funktioniert sehr gut reicht. Da sollte man von Billigprodukten genauso Abstand nehmen wie bei allen anderen Gütern in der Regel auch.
Viele Grüße
P.S. Physik hört nicht bei der 8. Klasse auf. Und: 1 Watt ist 1 Watt ist physikalisches Legasthenikum, die Angaben beziehen sich immer auf die Leistungsaufnahme, die Leistungsabgabe ist von sehr vielen Faktoren abhängig.

Solarier
Wohnt hier!
Beiträge: 265
Registriert: 24.02.2011, 16:53

Re: Werbung für Infrarotheizung

Beitrag von Solarier » 18.01.2013, 17:26

Auch nur halb richtig.

Will ich in einem Raum unter gewissen Bedingungen diese und jene Temperatur in C° erreichen, bleibt Leistung in Watt immer das Gleiche.

Geht es aber darum, dass ein Mensch für sich (unabhängig von der tatsächlichen Temperatur im gesamten Raum) eine Wohlbefinden erreichen will, kann, bei passenden Bedingungen, eine Infrarot-Heizung bei direkter Anstrahlung, u.U. tatsächlich mit weniger Leistung für eine ausreichende Temperatur sorgen = Energie sparen.

Im Raum liegt dann aber nicht das gleiche Temperatur-Niveau vor wie oben - es wurde also weniger Wärme-Energie freigesetzt
Erste Inselanlage 1988, professionell arbeitend seit 1997. Erste Netz-Anlage 1998. Bis heute über 1.000 Insel- und Netz-Solarstrom-Anlagen geplant und realisiert - weltweit.

Carolinchen
Seit kurzem dabei!
Beiträge: 20
Registriert: 26.04.2010, 16:26

Re: Werbung für Infrarotheizung

Beitrag von Carolinchen » 19.03.2013, 12:42

Von der technischen Diskussion mal abgesehen ging die ursprüngliche Fragestellung ja auch davon aus, ob es konkrete Erfahrungen mit Infrarotheizungen gibt (ok, die Werbung dafür geht mir auch zeitweise ordentlich auf den ****). Hier findest du einen wirklich umfangreichen Thread mit Verbrauchswerten, Kostenangaben usw. Hoffe das ist in Ordnung wenn ich das hier poste aber ist wirklich hilfreich! http://www.heizungsfinder.de/forum/elek ... ungen.html

GoGreen
Ist neu hier!
Beiträge: 6
Registriert: 06.05.2015, 02:51

Re: Werbung für Infrarotheizung

Beitrag von GoGreen » 29.05.2015, 12:58

Ich überlege im Moment auch eine Infrarotheizung anzuschaffen. Das Thema scheint ja sehr gegenteilige Meinungen zu provozieren...Gibt es zur Wirkung und zum Verbrauch keine wissenschaftlichen Studien? Weiss da jemand was :?:

Antworten