Nebenkostenabrechnung mit Pelletsheizung

Allgemeines Forum zum Thema Energie - Hier gehört das rein, was woanders keinen Platz findet.
Antworten
Stabilo
Ist neu hier!
Beiträge: 4
Registriert: 04.01.2017, 15:35

Nebenkostenabrechnung mit Pelletsheizung

Beitrag von Stabilo » 12.01.2017, 13:24

Hallo Forum-Mitglieder,

ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, das mit Pellets beheizt wird. Kurz vor Weihnachten erhielt ich die Abrechnung für das Jahr 2015. Dabei ist mir aufgefallen, dass vom Vermieter 11,61t Pellets als verbrauchte Menge abgerechnet, aber nur 23,75MWh als Gesamtwärmemenge verbraucht wurden.
Wenn die Pelletsmenge in Heizwert mit einem Faktor 4,8kWh/Kg umgerechnet wird, kommt eine scheinbar verbrauchte Energie von 55,73MWh heraus, die in keinem Verhältnis zu der mittels Wärmezähler erfassten Gesamtwärmemenge von 23,75MWh steht.
Der Gesamtwärmeverbrauch für 2014 betrug 23,13MWh und die verbrauchte Pelletsmenge wurde mit 5,99t abgerechnet. Lt. Rechnungen der Pelletslieferanten wurde nur Ware nach DINplus geliefert.

Wer kann mir einen Rat geben, wie die Diskrepanzen zwischen gemessene Gesamtwärmemenge und abgerechnete Pelletsmenge zu stande kommen.

Für jede hilfreiche Antwort bin ich dankbar.

Freundliche Grüße

Stabilo

Antworten